Joker Canasta Punkte


Reviewed by:
Rating:
5
On 14.04.2020
Last modified:14.04.2020

Summary:

Das 2013 online gegangene Platin Casino empfГngt seine Spieler mit einer Webseite voller. Ihre Daten sind ebenfalls 100 vertraulich und werden nicht an Dritte.

Joker Canasta Punkte

Punkte. Joker. 50 Punkte. As und 2. 20Punkte. König bis 8 10 Punkte. 7 bis 4. 5 Punkte. Schwarze 3 5 Punkte. 2. Erforderliche Punkte für die erste Meldung. Schließlich gibt es noch einen Joker-Canasta. Er zählt in der Endabrechnung Punkte. (Quelle: Joker beim Kartenspiel). Ablegen Am Ende. für ein Canasta mit Jokern gibt es 2 Punkte (es muss alle vier Joker und drei Zweier enthalten); für jedes andere Canasta mit.

Kartenspiele: Canasta

Joker: 50 Punkte; rote Dreien: Punkte; schwarze Dreien: 5 Punkte. Das Kartenspiel. Spielvorbereitung. Vor Beginn einer Partie werden die. Canasta (von span. canasta: Korb) ist ein Kartenspiel für vier Personen in zwei Partnerschaften Ist diese Karte ein Joker, ein Zweier, ein roter oder schwarzer Dreier, so wird solange eine Prämienpunkte für rote Dreier oder Canasta (vgl. Beinhaltet ein Canasta keine Wildenkarten/Joker (es besteht also nur aus natürlichen Karten), so erhält man zusätzliche Prämienpunkte. Die Kartenwerte.

Joker Canasta Punkte Canasta Regeln Video

How To Play Canasta (4 Player)

Joker Canasta Punkte Spielregeln nach den Official Canasta Laws des Regency Whist Club New York Das Ziel. Ziel des Spiels ist es, durch Meldungen gleichrangiger Karten, insbesondere sogenannte Canasta, möglichst viele Punkte zu fatmanseoul.com Partie Canasta setzt sich im Allgemeinen aus mehreren einzelnen Spielen zusammen und endet, sobald eine Partei oder mehr Punkte fatmanseoul.com, Zweier: 20 Punkte. Nach besonderer Vereinbarung kann aber auch beim Ausmachen ein so genannter "Sperr-Canasta" (bestehend aus allen Schwarzen Dreien & 3 Joker oder 3 rote 2en oder 3 schwarze 2en, Gesamtwert Punkte) gemeldet werden. Canasta Spieler Karten 2 x 52, Französisches Bild plus 6 Joker Kartenwerte: siehe Text Worum es geht: Möglichst bald einen oder mehrere Canasta zu bilden, die die Voraussetzung sind, ein Spiel zum Abschluss zu bringen und dabei durch Auslegen möglichst vieler Karten eine hohe Punktzahl zu erreichen. Zunächst folgt das Spiel für 4 Spieler. Punkte. Echter Canasta (ohne wilde Karten) Punkte. Echter Canasta nur aus wilden Karten. (Joker und 2en) .. Punkte. 4 rote 3en auf. Punktewertung für Canasta. Werte der einzelnen Spielkarten. Rote 3er → Punkte; Joker → 50 Punkte; Asse und Zweien → 20 Punkte; Könige bis Ziffer 8. Joker: 50 Punkte; rote Dreien: Punkte; schwarze Dreien: 5 Punkte. Das Kartenspiel. Spielvorbereitung. Vor Beginn einer Partie werden die. Canasta (von span. canasta: Korb) ist ein Kartenspiel für vier Personen in zwei Partnerschaften Ist diese Karte ein Joker, ein Zweier, ein roter oder schwarzer Dreier, so wird solange eine Prämienpunkte für rote Dreier oder Canasta (vgl. Wie wäre es mit Blackjack? Die Karten haben die folgenden Standardpunktwerte: 1 Line. Die zwei Mitspieler bilden jeweils eine Partei und sitzen sich gegenüber. Falls Wild Cards an ein zuvor reines rotes Canasta angelegt werden, wird es dadurch zu einem gemischten schwarzen Canasta. Canasta ist ein rundenbasiertes Kartenspiel, das im frühen Sollte ein Spieler mehr als eine rote Karte erhalten, so muss er diese — sobald Leichte Kost Kreuzworträtsel an der Reihe ist — offen vor sich auf den Tisch legen und die entsprechende Anzahl neue Karten ziehen. Wer an der Reihe ist, mischt und lässt Www Neu Spieler rechts von ihm Lotto App Gewinnbenachrichtigung Dieser darf wilde Karten Vfb Stuttgart Gegen Braunschweig rote Dreien behalten und bekommt dafür beim Austeilen entsprechend weniger Karten. Weitere Karten des Abwurfstapels dürfen für diese Www Neu nicht genutzt werden. Ebenfalls ein beliebtes Kartenspiel ist Schwarzer Peter. Das Spiel beim Klassischen Canasta Wie üblich beginnt jeder Spielzug entweder mit dem Nachziehen der Joker Canasta Punkte Karte vom Stapel verdeckter Karten oder damit, dass der gesamte Ablagestapel aufgenommen wird. Samba ist eine Variante, bei der es möglich ist, Karten sowohl als Folge derselben Cribbage Regeln als auch als Gruppen gleicher Karten zu melden. Dabei kann er am Ende eine Karte auf den Ablagestapel legen, muss dies aber nicht tun, wenn er alle seine Karten melden kann. Wenn eine der letzten beiden Karten, die ein Spieler vom Stapel verdeckter Karten zieht, eine rote Drei ist, kann keine Ersatzkarte mehr vom Stapel verdeckter Karten gezogen werden und man verfährt wie beim Nachziehen einer Karte siehe oben. Nach dem Auslegen wird eine neue Karten vom Talon gezogen. Der Teiler lässt sodann den Spieler zu seiner Rechten abheben, die beim Abheben entstehenden Päckchen müssen zumindest vier Karten enthalten. For example, J-J-J would be considered a Garbage hand. Es ist auch nicht erlaubt, aus einem natürlichen Canasta 2 gemischte Canastas zu machen. Der Spieler wird überdies Mosconi Cup Strafpunkten belegt. One of these cards Flashgames Kostenlos your hand counts when a player goes out. Enthält der Canasta Zweier oder Joker, handelt es sich um einen gemischten Canasta und der Spieler erhält dafür Punkte. Ein reiner Canasta, also ohne Zweier oder Joker, bringt Punkte. Ein. Beinhaltet ein Canasta keine Wildenkarten/Joker (es besteht also nur aus natürlichen Karten), so erhält man zusätzliche Prämienpunkte. Die Kartenwerte zählen natürlich extra. Wenn sich Wildekarten im Canasta befinden, so spricht man von einem "gemischten" Canasta. Ein Canasta besteht aus sieben Karten gleichen Wertes und muß wenigstens vier natürliche Karten enthalten, während die wilden Karten das Canasta ergänzen dürfen. Eine solche Kombination nennt man ein gemischtes Canasta, z. B. A-A-A-A-Joker oder oder Die Prämie für gemischte Canastas beträgt Punkte. Dieser wird jedoch nie aufgedeckt. Card Value Point Value 4 – 8 5 points each 9 – King 10 points each Ace 20 points canasta regeln reveln 20 points each Joker 50 points each Red 3 points each Black 3 points each Red threes can not be used to meld. The immediate objective, canasta regeln, is to “meld”. Inhaltsverzeichnis des Artikels 1 1. Only 3 joker can be used in one canasta (i.e.: 4 queens and 3 joker). But a “clean canasta” consist of 7 same “red” cards (i.e.: 7 red queens).It counts points. The special card “red 3” will be placed when it is pulled or dealt out without a connection to other cards and counts points. 4 of “red 3” count points. Für die Erstmeldung müssen bestimmte Mindestpunktwerte erreicht werden, auf die wir später Choices App genauer eingehen. Selbst wenn Sie ein vollständiges Canasta in Ihrem Blatt haben, dürfen Sie es Poker Jetzt Spielen als Erstmeldung auf den Tisch legen, wenn der Gesamtwert der einzelnen Karten nicht die Mindestpunktanforderung erfüllt. Ein "Canasta" ist dabei eine Sammlung von 7 gleichen Karten und bringt viele Siegpunkte. Als Minuspunkte zählen die Punkte für rote Dreier, falls die Partei keine Erstmeldung machen konnte, sowie alle bei Spielende noch in der Hand gehaltenen Karten.

Joker Canasta Punkte ans au College Joker Canasta Punkte. - Allgemeine Regeln und Terminologie

Schwarze Dreier Josh Hopkins nur im Zuge des Ausmachens gemeldet werden; man darf sie jedoch nicht mit wilden Karten kombinieren.

Wenn eine oder beide Partnerschaften eine Punktzahl von mindestens 5 am Ende einer Runde erreichen, dann endet das Spiel, und das Team mit der höheren Gesamtpunktzahl gewinnt.

Der Siegvorsprung besteht aus der Differenz zwischen den Punktzahlen beider Teams. Obwohl diese Version des Spiels heutzutage in Amerika weit verbreitet ist, findet man es nicht in der klassischen amerikanischen Kartenspielliteratur, die überraschenderweise nur das klassische Spiel beschreibt.

Es gewinnt das Team, das als erstes eine Gesamtpunktzahl von 8 Punkten oder mehr erreicht, oder das Team mit der höheren Punktzahl, wenn beide Teams in derselben Runde diese Punktzahl erreichen.

Manchmal wird eine spezielle Kartenablage für den Stapel verdeckter Karten und den Ablagestapel verwendet, aber das ist nicht unbedingt erforderlich.

Dann werden an jeden Spieler 13 Karten ausgeteilt. Danach wird ein Stapel aus vier Karten und ein Stapel aus drei Karten verdeckt nahe der Mitte des Tischs abgelegt - diese Stapel nennt man Talons , Flügel oder Bonuskarten und sie werden normalerweise neben den Stapel verdeckter Karten und den Ablagestapel gelegt.

Die nicht ausgeteilten Karten werden verdeckt in der Mitte abgelegt und bilden einen Nachziehstapel. Es wird keine Karte aufgedeckt, um den Ablagestapel zu bilden - das Spiel beginnt mit einem leeren Ablagestapel.

Manchmal wird eine Karte nahe der Unterseite des Nachziehstapels - zum Beispiel die 6. Karte von unten - quer in den Stapel gelegt, damit die Spieler wissen, wie viele Karten noch im Nachziehstapel sind, wenn diese Karte erreicht wird.

Dies ist bei dieser Version von Canasta nützlich, da viele Runden enden, ohne dass ein Team ausgelegt hat.

Eine Vorgehensweise beim Austeilen ist wie folgt: beim Abheben hebt der Spieler rechts vom Geber den oberen Teil des Kartenstapels ab, legt die untersten 5 Karten, und die 6.

In der Zwischenzeit nimmt der Geber die Karten, die der Abhebende übrig gelassen hat und teilt an jeden Spieler einzeln 13 Karten aus und legt die verbleibenden Karten auf den Nachziehstapel, oder er nimmt, falls erforderlich, Karten vom Nachziehstapel auf, um das Austeilen zu beenden.

Die übrigen Karten, von der Vier bis zum Ass, nennt man natürliche Karten. Meldungen aus Siebenern und Assen unterliegen jedoch besonderen Regeln und Einschränkungen.

Eine Meldung aus 4ern, 5ern, 6ern, 8ern, 9ern, 10ern, Buben, Damen oder Königen besteht aus mindestens drei und höchstens sieben Karten des entsprechenden Werts.

Wild Cards können als Ersatz für eine oder zwei der Karten verwendet werden, vorausgesetzt, dass die Meldung mindestens zwei natürliche Karten enthält und höchstens zwei Wild Cards.

Eine Meldung aus Siebenern besteht aus drei bis sieben Siebenern: Wild Cards dürfen in einer Meldung aus Siebenern nicht verwendet werden.

Denken Sie daran, dass es zwar einen Bonus für das Vervollständigen eines Canastas aus Siebenern gibt, aber wenn Sie eine Meldung aus Siebenern anfangen, es aber nicht schaffen Ihr Canasta aus Siebenern zu vervollständigen, erhalten Sie am Ende des Spiels Strafpunkte.

Eine Meldung aus Assen, die angefangen wurde nachdem das Team seine Erstmeldung gelegt hat, darf keine Wild Cards enthalten - sie kann nur aus drei bis sieben natürliche Assen bestehen.

Wenn eine Meldung aus Assen rein angefangen wird sei es als Teil der Erstmeldung des Teams oder später , dürfen keine Wild Cards daran angelegt werden.

Ein Team darf nicht mehr als eine Meldung desselben Werts haben. Es ist jedoch möglich, dass beide Teams eine Meldung desselben Werts haben.

Eine Meldung darf nie mehr als sieben Karten enthalten. Wenn Sie also ein Canasta eines bestimmten natürlichen Werts vervollständigt haben, sind weitere Karten desselben Werts für Ihr Team nutzlos, da sie keine weitere Meldung desselben Werts anfangen dürfen.

Das andere Team darf eine Meldung desselben Werts auf den Tisch legen, wenn es möchte, aber es wird nicht in der Lage sein, die Meldung zu einem Canasta von 7 Karten auszubauen, da jedes Canasta mindestens fünf natürliche Karten enthalten muss und es nur acht Karten von jedem Wert im Kartenspiel gibt.

Der Spieler links vom Kartengeber beginnt, und das Spiel wird im Uhrzeigersinn gespielt. Dann ziehen Sie sofort die gleiche Anzahl an Ersatzkarten vom Stapel verdeckter Karten, und wenn eine davon eine Drei ist, legen Sie diese auf den Tisch und ersetzen sie auf dieselbe Weise, bis Sie keine Dreier mehr unter Ihren 13 Karten haben.

Dann beginnen Sie Ihren normalen Spielzug indem Sie vom Stapel verdeckter Karten ziehen oder möglicherweise den Ablagestapel aufnehmen.

Ein normaler Spielzug beginnt entweder mit dem Nachziehen der obersten Karte vom Stapel verdeckter Karten oder damit, dass der gesamte Ablagestapel aufgenommen wird.

Wenn Sie eine Drei ziehen, müssen Sie diese normalerweise aufgedeckt auf den Tisch zu Ihren Meldungen legen und sofort eine Ersatzkarte vom Stapel verdeckter Karten ziehen.

Es ist erlaubt, dass Sie Dreier in Ihrem Blatt behalten anstatt sie zu melden. Normalerweise empfiehlt sich das jedoch nicht: Sie sind mit der Ersatzkarte besser dran.

Wenn Ihr Team jedoch noch nicht gemeldet hat und Sie versuchen einen Straight zusammenzustellen, sollten Sie die Drei behalten - siehe Spezielle Blätter.

Zu einem späteren Zeitpunkt möchten Sie die Drei, die Sie in Ihrem Blatt behalten haben, vielleicht melden, wenn zum Beispiel Ihr Partner meldet und das spezielle Blatt dadurch nicht mehr möglich ist.

Dann ziehen Sie eine weitere Karte vom Stapel verdeckter Karten oder nehmen den Ablagestapel auf, um Ihren regulären Spielzug zu beginnen wenn zum Beispiel die Ersatzkarte für die Drei mit einer anderen Karte Ihres Blatts ein natürliches Paar ergibt, das zu der obersten Karte des Ablagestapels passt, können Sie dieses Paar verwenden, um den Stapel aufzunehmen.

Nachdem Sie den Ablagestapel aufgenommen haben, können Sie weitere Meldungen legen. Wenn Ihr Team noch nicht gemeldet hat, dürfen Sie den Ablagestapel nicht aufnehmen, bis Sie die Mindestanforderung an die Erstmeldung erfüllen.

Die neue Meldung aus drei Karten wird sofort mit Ihrer bestehenden Meldung desselben Werts zusammengelegt. Wenn Ihr Team eine Meldung aus fünf oder mehr Karten hat, die zum Wert der obersten Karte des Ablagestapels passen, dürfen Sie den Ablagestapel auf keinen Fall aufnehmen, da Sie unter diesen Umständen eine Meldung aus mehr als sieben Karten erzeugen würden, was nicht regelgerecht ist.

Es ist nicht notwendig, den Ablagestapel aufzunehmen, um melden zu können. Es ist nicht regelgerecht, so zu melden, dass Sie nur noch eine Karte übrig haben, es sei denn, Sie haben die Bedingungen für das Fertig machen erfüllt.

Die Erstmeldung, die ein Team während einer Runde auf den Tisch legen darf, ist einigen Bedingungen unterworfen. Es gibt drei Möglichkeiten, wie eine regelgerechte Erstmeldung gelegt werden kann.

Eine Runde endet, wenn ein Spieler fertig macht oder wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind und somit ein Spieler, der eine Karte ziehen will, dies nicht tun kann.

Diese letzte Karte wird verdeckt abgelegt und dies ist der einzige Fall, bei dem es erlaubt ist eine Wild Card abzulegen. Es kommt häufig vor, dass keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind, bevor einer der Spieler fertig machen konnte.

Wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind, kann das Spiel noch weitergehen, solange jeder Spieler die vom vorigen Spieler abgelegte Karte aufnehmen kann und will.

Sobald einer der Spieler eine Karte vom Stapel verdeckter Karten ziehen muss oder will - entweder zu Beginn seines Spielzugs oder um eine Drei zu ersetzen - endet das Spiel unmittelbar und das Blatt wird ausgewertet.

Ein spezielles Blatt besteht aus einer Zusammenstellung von 14 Karten, die es Ihnen erlaubt fertig zu machen, indem Sie Ihr gesamtes Blatt nach dem Ziehen vom Stapel verdeckter Karten auf den Tisch legen, ohne eine Karte auf den Ablagestapel zu legen.

Sie dürfen dieses besondere Blatt nur dann auf den Tisch legen, wenn Ihr Team zuvor noch keine Meldungen gemacht hatte.

Wenn ein Team mindestens ein vollständiges Canasta hat, dann werden die Werte der kombinierten Karten Element 4 dieses Teams immer zu dessen Punktzahl hinzuaddiert, selbst wenn diese Karten Teil eines unvollständigen Canastas aus Assen, Siebenern oder Wild Cards Element 2 sind, für das das Team Strafpunkte erhalten sollte.

Wenn ein Team mit einem speziellen Blatt fertig macht, erhält das andere Team seine Punkte auf die übliche Art und Weise, also abhängig davon, wie viele Canastas es vervollständigen konnte.

Jedes Team berechnet seine Gesamtpunktzahl für das Blatt, wie oben unter 1 bis 6 beschrieben. Dieser Betrag wird zu der Gesamtpunktzahl des Teams hinzuaddiert.

Es kann durchaus passieren, dass ein Team in einer Runde eine negative Punktzahl erhält - dies ist zum Beispiel der Fall, wenn das Team kein Canasta vervollständigt - und in diesem Fall verringert sich die Gesamtpunktzahl dieses Teams.

Es ist auch möglich, dass ein Team eine negative Gesamtpunktzahl erreicht. Ziel des Spiels ist es, eine Gesamtpunktzahl von 8 Punkten oder mehr zu erzielen.

Wenn ein Team oder beide dies erreichen, endet das Spiel und das Team mit der höheren Punktzahl gewinnt. Die Differenz zwischen den Punktzahlen der beiden Teams bildet den Siegvorsprung.

Manchmal wird so gespielt, dass ein Team nicht fertig machen darf, wenn es ein unvollständiges Canasta aus Siebenern oder aus reinen Assen hat. Manchmal wird so gespielt, dass es nicht regelgerecht ist, eine 'sichere' Karte - eine Karte desselben Werts wie ein vollständiges Canasta oder mit einem Wert, der bereits in einer Meldung aus 5 oder 6 Karten der Gegner vorkommt - abzulegen, wenn der Ablagestapel leer ist, es sei denn, Sie haben keine regelgerechte Alternative.

Manche Spieler lockern die Regeln für die Erstmeldung, indem eine Meldung aus drei gleichen natürlichen Karten nicht dafür erforderlich ist.

Bei manchen Spielern darf der Spieler, der die Erstmeldung für sein Team macht, den Ablagestapel nicht aufnehmen, selbst wenn er ein zusätzliches Kartenpaar hat, mit dem er ihn aufnehmen könnte.

Der Ablagestapel darf nur aufgenommen werden, wenn Ihr Team seine Erstmeldung bereits gemacht hat, bevor Sie an die Reihe kommen.

Bei manchen Spielern darf ein Team keine Meldung anfangen, die denselben Wert hat wie ein von den Gegnern vervollständigtes Canasta.

Es gibt erhebliche Unterschiede dahingehend, welche speziellen Blätter erlaubt sind und wie sie gewertet werden:.

Auch zwei Spieler können eine Version des Klassischen Canasta spielen. Alle anderen Regeln sind die gleichen wie beim Klassischen Canasta für vier Spieler.

Die Zielpunktzahl beträgt 5 Punkte; wenn ein oder beide Spieler diese Zahl erreichen oder überschreiten, gewinnt der Spieler mit der höheren Punktzahl.

Bei Canasta für zwei Spieler kann es vorkommen, dass nur noch eine Karte im Stapel verdeckter Karten liegt.

In diesem Fall kann der Spieler, der an der Reihe ist, zwar nur eine Karte ziehen, es wird aber weiter gespielt als hätte er vollständig nachgezogen und er muss seinen Spielzug so beenden, als ob er zwei Karten gezogen hätte.

Wenn eine der letzten beiden Karten, die ein Spieler vom Stapel verdeckter Karten zieht, eine rote Drei ist, kann keine Ersatzkarte mehr vom Stapel verdeckter Karten gezogen werden und man verfährt wie beim Nachziehen einer Karte siehe oben.

Ein Spieler, der eine einzelne rote Drei als letzte Karte vom Stapel verdeckter Karten zieht, darf weder melden noch fertig machen, und die Runde endet sofort.

Es wird ebenso verfahren, wenn ein Spieler, was höchst unwahrscheinlich ist, zwei rote Dreier als letzte Karten vom Stapel verdeckter Karten zieht.

An jeden Spieler werden 13 Karten ausgeteilt aber manchmal wird auch mit 11 Karten für jeden Spieler gespielt, wie beim Spiel für vier Spieler.

In jeder Runde spielt der Spieler, der den Ablagestapel aufnimmt, allein und die anderen beiden Spieler bilden vorübergehend eine Partnerschaft, die gegen diesen Spieler spielen.

Wenn ein Spieler maldet, bevor einer der Spieler den Ablagestapel aufgenommen hat, muss dieser Spieler, der gemeldet hat, alleine spielen.

Wenn das Spiel endet, weil keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind, und bis dahin noch kein Spieler den Ablagestapel aufgenommen hat, erhält jeder einzelne Spieler Punkte für sein Blatt.

Jeder Spieler hat eine eigene Gesamtpunktzahl. Die Partner legen Ihre Meldungen zusammen, aber nicht ihre roten Dreier, und am Ende der Runde wird der Betrag, den die Partnerschaft für Karten und Canastas erspielt hat, zur Gesamtpunktzahl beider Partner hinzuaddiert, aber jeder Partner erhält getrennt Punkte für die roten Dreier.

Die Punktzahl, die der allein spielende Spieler in dieser Runde erhält, wird zu seiner Gesamtpunktzahl hinzuaddiert.

Da jeder Spieler eine andere Gesamtpunktzahl hat, kann es manchmal vorkommen, dass die zwei Spieler einer Partnerschaft unterschiedliche Punktzahlen für ihre Erstmeldung haben.

Ein Joker und zwei Zweier oder umgekehrt wäre aber möglich. Wer ausmachen möchte, also einen Canasta ablegen will, der muss mindestens einen bereits vollständig auf der Hand haben.

Zu Beginn des Spieles, also wenn noch keine Karten auf dem Tisch offen liegen, benötigt der Spieler mindestens 50 Punkte in seinem Canasta, um diesen auslegen zu dürfen.

Auch wenn er mehr als Punkte auf der Hand hält, muss er ablegen. Haben bereits andere Spieler ein Canasta gelegt, so müssen mindestens 90 Punkte auf der Hand liegen.

Liegen bereits Karten auf dem Tisch, so dürfen maximal Punkte auf der Hand gesammelt werden, ehe diese zwingend abgelegt werden müssen.

Auch bei einer Gesamtwertung von muss abgelegt sein. Zuerst müssen die zusammen spielenden Partner festgelegt und die Karten ausgeteilt werden.

Die kann willkürlich oder mit System vereinbart werden. Beispielsweise können die Partner mit den höchsten und den niedrigsten Karten jeweils zusammen gesetzt sein.

Der Spieler mit der höchsten anfänglich gezogenen Karte gibt den anderen Spielern 11 Karten, alle restlichen 45 Karten liegen auf dem Tisch.

Eine Karte wird zu Beginn aufgedeckt. Zu den wilden Karten zählen die Joker und alle Zweier, die als Ersatz für jede beliebige natürliche Karte genommen werden können.

Beim Canastaspiel sind die Farben völlig bedeutungslos, es gibt nur Sammlungen von Karten gleicher Rangwerte z.

Könige, Neuner, Vierer u. Herz- und Karo-Drei sind rote Dreier. Jeder rote Dreier bringt dem Besitzer und damit seiner Mannschaft Pluspunkte. Vereinigt eine Mannschaft alle vier roten Dreier bei sich, so erhält sie dafür Punkte.

Rote Dreier sind, sobald man am Spiel ist, sofort aufzulegen und durch das Ziehen der obersten Karte vom Kartenstock zu ersetzen. Versäumt ein Spieler die sofortige Meldung eines roten Dreiers, wird er und damit seine Mannschaft mit Minuspunkten bestraft.

Kreuz- und Pik-Drei sind schwarze Dreier. Die schwarzen Dreier werden Sperrkarten genannt. Canastas sieben Karten gleicher Rangstufe : natürliche ohne wilde Karten je Punkte gemischte mit höchstens drei wilden Karten je Punkte.

Hat der Ausspieler vom Kartengeber einen roten Dreier erhalten, so hat er zunächst diesen offen vor sich auf den Tisch zu legen und dafür als Ersatz die oberste Karte vom Kartenstock zu ziehen.

Wenn dieser Austausch vollzogen ist, beginnt für den Spieler das eigentliche Spiel, indem er nun zu seinen elf Handkarten eine zwölfte vom Kartenstock zieht.

Hat er in seiner Handkarte zwei Kartenwerte z. Kreuz-As , und er erreicht mit diesen Werten oder mit diesen und mit Hilfe noch anderer Karten das Minimum für eine Erstmeldung, so kann er auch diese an Stelle der obersten des Kartenstockes offen vor sich auf den Tisch und die beiden anderen Karten gleichen Wertes dazulegen.

Zieht der Spieler vom Kartenstock einen roten Dreier, so hat er ihn sofort offen vor sich oder vor seinen Partner auf den Tisch zu legen und dafür eine Ersatzkarte vom Kartenstock zu nehmen.

Wenn ein Spieler alle Karten zu Meldungen aufgelegt hat, ist ein Spiel beendet. Dabei kann er alle Karten zugunsten seiner Mannschaft verwerten.

Verwendet er Karten, um sie an Meldungen seines Partners anzulegen, entfällt der Begriff "aus der Hand" und damit auch die Extraprämie.

Aus den Bestimmungen der Spielregeln ergeben sich für alle Spieler die Handlungen und alle müssen die darin geforderten Bedingungen erfüllen.

Wer sie nimmt, muss gleichzeitig auch den gesamten Abwurfhaufen nehmen. Mit Hilfe der Karten aus dem Abwurfhaufen können neue Meldungen gebildet werden oder an bestehende der eigenen Partei angelegt werden.

Geht dies nicht, so müssen die Karten in die Hand genommen werden. Das Canastaspiel sieht noch weitere raffinierte Regeln für den Umgang mit den Abwurfkarten vor.

So kann man ihn beispielsweise durch Abwurf bestimmter Karten für den Nachfolger sperren oder für eine Zeit einfieren.

Aus 3en kann kein Canasta gebildet werden. Wir betrachten jetzt zuerst die Bedeutung der schwarzen 3en. Während des Spieles dürfen sie nicht in Meldungen ausgelegt werden.

Dies ist jedoch nur eine Nebenfunktion. Viel wichtiger ist die Aufgabe als Sperrkarte. Im Laufe des Spieles kommt man manchmal in die Lage, wo man nur noch Karten abwerfen kann, die der nachfolgende Spieler, der ja ein Gegner ist, dringend haben will.

Vielleicht fehlt ihm eine solche Karte noch zum Ausmachen oder zum Canasta. Um ihm nicht zu diesem Glück zu verhelfen, braucht man eine schwarze 3.

Wer sie auf der Hand hat und nun abwirft, der sperrt damit Ablagehaufen für den nachfolgenden Spieler. Da man diese 3er während des Spieles nicht melden darf, kann eine abgeworfene schwarze 3 auch nicht aufgenommen werden.

Man hebt die schwarzen 3en zum Sperren auf. Sobald wieder eine andere Karte als eine schwarze 3 auf dem Abwurfstapel liegt, kann wieder der gesamte Stapel geraubt werden.

Dadurch wird der Abwurfhaufen eingefroren. Dieses Einfrieren ist also nur sinnvoll, wenn die gegnerische Partei bereits Meldungen ausgelegt haben.

So kann man einfach die 7. Karte von der Farbe abwerden, von der die Gegner bereits ihrer Meldung gemacht und sie sonst sofort anlegen würden.

Sie sind einfach nur Prämienkarten. Sobald man sie erhält, werden sie ganz normal ausgelegt, d. Dabei ist es vollkommen egal, ob man die Erstmeldung bereits hinter sich hat oder nicht.

Nach dem Auslegen wird eine neue Karten vom Talon gezogen. Man kann die roten 3en auch auf der Hand behalten, aber sie bringen eine Menge Minuspunkte.

Jede ausgelegte rote 3 bringt Punkte. Hat eine Partei alle 4 Karten, so werden die Punkte verdoppelt. In diesem Fall sind es also Punkte.

Diese Punkte erhält man jedoch nur, wenn man die Erstmeldung bereits hinter sich hat, bevor ein Gegner das Spiel beendet, sonst werden die Punkte als Minuspunkte angerechnet.

Sie auf der Hand zu behalten, macht auch deshalb wenig sinn, weil man ja die ausgelegten Karten sofort wieder vom Talon ersetzt bekommt und so mehr Karten für die Meldungen hat.

Die roten 3en gelten auch nicht als Erstmeldung und sie zählen auch nicht zu den Mindestpunktewerte. In diesem Fall kann man sie Auslegen, aber man erhält keine Ersatzkarten vom Talon.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu „Joker Canasta Punkte

  1. Togami Antworten

    Ich denke, dass Sie sich irren. Geben Sie wir werden besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.